About Us

Die Luxusausführung von Großmutters liebevoll gestrickter Decke – 

das ist sundaykit.

„sundaykit passt für mich in die heutige Zeit. Langsam besinnen wir uns zurück, konzentrieren uns auf das Wesentliche. So wie es früher beispielsweise hochwertige Hochzeitsdecken gab, die über Generationen weitergegeben wurden, verschreibt sich sundaykit der Langlebigkeit und der Wertschätzung einzelner, kostbarer Stücke“, so fasst Akiko Stiebeling, Gründerin von sundaykit ihr Credo zusammen. Deshalb erinnern die Plaids auch an die Großmutter, die an langen Winterabenden im Sessel sitzend vor dem Kamin liebevoll eine Decke für Ihre Kinder und Enkel strickt. „Das ist für mich immer ein Leitbild für Tradition und Beständigkeit gewesen“, ergänzt Sie. 

Die perfekte Decke zu kreieren, das war das Ziel von Akiko Stiebeling, als sie 2011 mit Ihrer Kollektion begann. Die Modedesignerin, die langjährig erfolgreich in der Modebranche tätig ist, setzt nunmehr ein Zeichen gegen die Schnelligkeit der Mode und dem überflüssigen Konsum und konzentriert sich auf ein einziges Produkt. Hergestellt in Deutschland aus dem besten Material!

Der von sundaykit eingesetzte Kaschmir zeichnet sich durch besonders feine und lange Haare aus. Das wertvolle Material, erfordert einen besonders behutsamen Umgang, weshalb jede Decke als Einzelstück gefertigt wird. Und erst durch das Stricken der Garne kommen die Eigenschaften der edlen Naturhaare erst recht zur Geltung: leicht, anschmiegsam und kuschelweich, besonders wärmend und gleichzeitig wunderbar luftig.  

sundaykit ist stiller Luxus – und ein vielgeliebter, kostbarer Lebensbegleiter.

Wir wünschen Ihnen einen wunderschönen Sonntag!

 

 

Über die Gründerin und Designerin von sundaykit:

Akiko Stiebeling wurde 1968 in Tokyo geboren. Als Halbjapanerin pendelte sie früh zwischen zwei Kulturen hin und her und betrachtete die Tradition aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Oft erschien ihr die ‚eigene’ Tradition exotisch und vertraut zugleich. Sie studierte zunächst in London ‚Japanese and Economics’ an der University of London und danach an der Akademie Mode & Design in Düsseldorf. Während ihrer gesamten Studienjahre und lange Zeit danach arbeitete sie im Vertrieb von ISSEY MIYAKE – eine sehr intensive und lehrreiche Zeit in ihrem Leben. Danach baute sie als Modedesignerin bei Peek & Cloppenburg die young fashion Eigenmarke REVIEW auf, welche sie anschließend als Head of Design betreute. Hierbei sammelte sie weitreichende Erfahrungen in der Modeindustrie. Seit 2005 arbeitet Akiko Stiebeling als freie Modedesignerin, Stylistin und Dozentin